das war das wald.lesungs.viertel ’21

Veröffentlicht am

startpunkt waldlesung

Veröffentlicht am
🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲
Rudmannser Teich, 3910 Zwettl
Böhmerwald Straße B38, Abfahrt Waldhausen
2. Abbiegung rechts
Kommen und genießen!

spielt am samstag:

Veröffentlicht am
Wiener Trio
Geige, Geige, Kontragitarre
04/09/2021

Das neu gegründete „Wiener Trio“ besteht aus den drei Wiener Musikerinnen Alenka Brecelj (Geige), Milena Schmidt (Geige) und Magdalena Ley (Kontragitarre). Das Trio lässt alte Wiener- und Schrammelmusik, wie Wiener Tänze, Märsche, Lieder und vieles mehr, aufleben. Die über 100 Jahre alte „Schrammelmusik“ wurde nach den Musikern und Komponisten Johann und Josef Schrammel benannt und gilt als die ursprüngliche und authentische Wiener Musik. Mit großem Interesse und Faszination für diese Musik, haben sich die drei Musikerinnen an der Universität für Musik und darstellende Kunst kennengelernt, wo sie bei Roland Neuwirth und Manfred Kammerhofer zur Wiener Musik studierten.

Foto © Wiener Trio

 

programmänderung!

Veröffentlicht am

Es gibt einen Autor*innenwechsel beim Wald.Lesungs.Viertel: Leider musste Raphaela Edelbauer ihre Lesung am Freitag absagen. Das soll unserem Literaturfest dennoch keinen Abbruch tun. Wir freuen uns, dass nun Philipp Weiss seinen Roman “Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen” spontan mit ins Waldviertel bringt. Der Schriftsteller wird in musikalischer Begleitung von Verena Zeiner aus seinem fünfbändigen Roman lesen – umgeben vom Charme der Versteigerungshalle. 

Anmelden kann man sich für die Hoflesung weiterhin unter: Covid-19 Registrierung 

Bis bald,
ganz bald!

_________________________________________________________________

liest am freitag: 

Philipp Weiss wurde 1982 in Wien geboren, wo er auch Germanistik und Philosophie studierte. Sein fünfbändiges Romandebüt „Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen“ erschien 2018 beim Suhrkamp Verlag. Es wurde ausgezeichnet als bestes deutschsprachiges Debüt 2018 mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung, dem Klaus-Michael Kühne Preis und dem Rauriser Literaturpreis 2019. In der ORF-Bestenliste hielt es sich über zwei Monate auf Platz eins. Katja Gasser nannte den Roman in den österreichischen Abendnachrichten (ZIB1) ein „literarisches Juwel von ungeheurer denkerischer, poetischer und formaler Kraft“. Dieses Jahr erscheint es in französischer und chinesischer Übersetzung. Als Hausautor war Philipp Weiss zuvor am Schauspielhaus Wien, wo 2014 sein mit dem Hans-Gratzer-Stipendium ausgezeichnetes Stück „Allerwelt“ uraufgeführt wurde. „Ein schöner Hase ist meistens der Einzellne“ gewann 2015 einen Preis bei den Theatertagen Lyon.

Foto © Helmut Lackinger

liest am samstag:

Veröffentlicht am
Valerie Fritsch
literarisches Mitbringsel: "Herzklappen von Johnson & Johnson"
04/09/21

Valerie Fritsch, 1989 in Graz geboren, in Graz und Kärnten aufgewachsen. Studium an der Akademie für angewandte Photographie und arbeitet seither als Photokünstlerin. Sie ist Mitglied des Grazer Autorenkollektivs plattform. Publikationen in Literaturmagazinen und Anthologien sowie im Rundfunk. 2015 erschien Winters Garten im Suhrkamp Verlag, 2020 folgte Herzklappen von Johnson & Johnson.

Foto © Jasmin Schuller

liest am samstag:

Veröffentlicht am
Stephan Roiss
literarisches Mitbringsel: "Triceratops"
04/09/21

Stephan Roiss, 1983 in Linz geboren. Lebt heute als freier Autor und Musiker („Äffchen & Craigs“, „Fang den Berg“) in Ottensheim und Graz.
Er absolvierte den Masterstudiengang am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und schreibt Prosa, Lyrik, Texte für Graphic Novels sowie szenisch-performative Texte.

Foto © www.detailsinn.at

spielt am freitag:

Veröffentlicht am
Verena Zeiner
am Konzertflügel
03/09/21

Pianistin, Komponistin und Rhythmikerin. Ihre Studien in Jazzklavier, Real Time Composition und Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik absolvierte sie in Wien, Brüssel, New York und Tel Aviv. Improvisation steht im Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Sie leitet eigene Ensembles für die sie auch komponiert und spielt in unterschiedlichen Formationen aus den Bereichen Jazz und improvisierter Musik.

Foto © Ina Aydogan

(liest am freitag)

Veröffentlicht am
RAPHAELA EDELBAUER
literarisches Mitbringsel: "DAVE"
03/09/21

Raphaela Edelbauer, geboren in Wien, studierte Sprachkunst an der Universität für Angewandte Kunst. Für ihr Werk »Entdecker. Eine Poetik« wurde sie mit dem Hauptpreis der Rauriser Literaturtage ausgezeichnet. Außerdem wurde ihr der Publikumspreis beim Bachmann-Wettbewerb, der Theodor-Körner-Preis und der Förderpreis der Doppelfeld-Stiftung zuerkannt. Mit ihrem Roman »Das flüssige Land« stand sie auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und des Österreichischen Buchpreises.

Foto © Victoria Herbig