Georg, das offene Ohr

Sag wer mag das Männlein sein …  ♫

Georg scheitert hauptsächlich, geht aber oft auch auf die Musikuniversität oder die Nerven.
Bei den Buchenlesern gehts ihm immer gut, auch wenn er wieder zu spät auf eine Sitzung kommt. Er hat einmal um 3 Uhr nachts einen Falafelkebap in einem Standl zubereitet, fünf Euro an Wikipedia gespendet und für einen JungbäuerInnen-Kalender gepost (Nein, die Fotos gibt’s nicht mehr, auch nicht gegen Bezahlung). Das Waldviertel vergleicht er mit einer tropischen Insel wo die Sonne nie hinscheint – Gegend wia’ra Kölla. Wenn er ein Buch länger als zehn Minuten bei sich trägt, ist es auch schon zerknuddelt – Bibliothekar wird‘a kana.